Gartengeräte, die das Leben leichter machen

Gartenarbeit ist für viele ein entspannendes Hobby, das nachweislich gesundheitsfördernd für Körper und Geist ist. Aber all das Bücken, die Verwendung schwerer Werkzeuge und das Schleppen von Säcken mit Erde kann schnell ermüdend sein. Wir haben acht der besten Gartengeräte zusammengestellt, mit denen die Gartenarbeit für jeden leichter zu bewältigen ist, unabhängig von Alter oder Erfahrung. Gehen Sie erfrischt zurück in den Garten. Gartenarbeit für Senioren war noch nie so einfach!

Sicherheitstipps: Je älter wir werden, desto anfälliger ist unsere Haut für Sonnenbrände und Blutergüsse. Tragen Sie immer Handschuhe, Sonnenschutzmittel und eine Kopfbedeckung, vor allem, wenn Sie vorhaben, längere Zeit im Freien zu arbeiten. Nehmen Sie an heißen Tagen eine Wasserflasche mit und versuchen Sie, morgens oder abends zu arbeiten, wenn es kühler ist. Arbeiten Sie in einem Tempo, das für Sie angenehm ist. Wechseln Sie die Tätigkeiten ab, damit Sie keinen Körperteil zu stark belasten.

  1. Herumfahren
    Lassen Sie die schwere Schubkarre stehen! Gartenkarren auf Rädern sind viel leichter. Achten Sie auf ein Modell, das leicht über den Boden gleitet, ohne dass Sie viel Kraft aufwenden müssen. Bonuspunkte gibt es für Modelle mit erhöhten Körben oder einem eingebauten Sitz, auf dem Sie während der Arbeit eine Pause machen oder sitzen können. Einige Modelle sind auch mit einer praktischen Ablage für Gartengeräte unter dem Sitz ausgestattet, damit Sie leicht darauf zugreifen können.
  2. Bequem knien
    Gepolsterte Knieschoner oder eine Gartenarbeitsmatte sind unverzichtbare Hilfsmittel bei der Arbeit in harter, fester Erde. Es gibt sie in verschiedenen Ausführungen und Härtegraden; probieren Sie sie aus und finden Sie heraus, was Ihnen am besten gefällt. Oder entscheiden Sie sich für einen Knieschemel. Wenn man ihn umdreht, dient er auch als Sitzgelegenheit!
  3. Leicht zu bedienende Gartengeräte
    Entscheiden Sie sich für rutschfeste Gartengeräte (Astschere, Gartenkelle, Unkrautstecher usw.) mit ergonomischem Design. Viele neue Produkte sind so konzipiert, dass sie weniger Erschütterungen verursachen und nur eine minimale Griffkraft erfordern, um sie zu benutzen. Und elektrische Gartenscheren bieten Ihnen die nötige Kraft! Wenn Sie manuelle Schneidewerkzeuge verwenden, achten Sie darauf, dass Sie sie richtig halten, um Hand und Handgelenk zu schonen. Ihre Hand sollte locker und gerade vor Ihnen gehalten werden. Wenn Sie die Schnittbewegung der Gartenschere mit einem abgeknickten Handgelenk wiederholen, trägt dies zu Sehnenentzündungen bei. Wenn Sie unter Arthritis leiden, achten Sie auf Produkte mit dem Ease of Use-Siegel. Die Arthritis Foundation hat eine Reihe von Gartengeräten getestet, um diejenigen zu finden, die für Menschen mit Arthritis oder anderen körperlichen Einschränkungen am besten geeignet sind.
  4. Erhöhen Sie den Garten
    Holen Sie sich Ihre Pflanzen zu sich heran! Hochbeete, Pflanzgefäße und Saatgutregale verringern die Belastung des Rückens, indem sie den Arbeitsbereich anheben. Vertikales Gärtnern wird immer beliebter, weil es nicht nur Platz spart, sondern auch die Schmerzen reduziert.
  5. Bewältigen Sie die Aufgabe
    Mit langstieligen Gartengeräten können Sie rückenschonend arbeiten. Tauschen Sie Ihre klobige Gartenhacke und Harke gegen leichte und ausziehbare Modelle ein. Sie wollen nicht noch mehr Werkzeuge kaufen? Befestigen Sie eine Verlängerung an den Geräten, die Sie bereits besitzen, damit Sie sie im Stehen benutzen können.
  6. Schlauer mähen
    Rasenpflege kann eine mühsame Aufgabe sein, vor allem wenn Sie einen großen Garten haben. Und wenn Sie gesundheitliche Probleme haben, die Ihre Energie und Mobilität einschränken, kann sie geradezu entmutigend sein. Dann ist ein Mähroboter genau das Richtige für Sie. Diese elektrischen Rasenmäher erledigen die Arbeit für Sie aus der Ferne und ohne Benzin – das heißt, sie sind gut für die Umwelt UND gut für Sie. Sie sind zwar etwas teurer, aber die Kosten können sich lohnen, wenn die Rasenpflege für Sie mit Stress verbunden ist.
  7. Schützen Sie Ihre Hände
    Suchen Sie nach Gartenhandschuhen, die Ihre Griffigkeit erhöhen und mit verstärkten Polstern Halt bieten. Handschuhe mit kurzen Ärmeln bieten auch Schutz für die Handgelenke und den Unterarm, was besonders bei der Arbeit mit stacheligen Pflanzen wichtig ist.
  8. Gießen mit Leichtigkeit
    Wer kennt es nicht: Sie gießen Ihren Garten mit Hilfe eines Gartenschlauchs und am Ende muss dieser mühsam wieder eingesammelt und aufgerollt werden. Die lästige Arbeit kann ein Schlauchaufroller für Sie übernehmen! Dieser wickelt nach Ihrem Gießrundgang den Schlauch automatisch wieder auf und sorgt für so schnell für Ordnung.

John

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.